2. Wiedenbrücker Indoor Rodeo am 20./21.01.2024

Das 2. Wiedenbrücker Indoor Rodeo mit deutschem Schüler Cup und NRW Freestyle League ist zu Ende gegangen.

Ein herzlicher Dank für ein tolles Wochenende geht an die 43 Teilnehmer, Betreuer und an die Helfer vom KCWD-Team für ihre tolle Leistung und ihr Engagement.

Links zu Berichten und Bildern:

2. Wiedenbrücker Indoor Rodeo – Saisonauftakt der Kanu-Freestyler

https://www.kanu-nrw.de/content/index.php/2012-01-01-17-29-19/2013-03-18-19-50-35/aktuelles/2612-freestyle-saison-mit-ganz-viel-spass-begonnen

Alle Teilnehmerinfos und die Startlisten findet Ihr hier zum Download.

Wir beginnen am Samstag, den 20.01.24 um 11.00 Uhr mit der Anmeldung, Ridersmeeting mit allen Teilnehmer ist um 11.30 Uhr in der Turnhalle der Pius-Bonifatius-Schule in Wiedenbrück.

Aufgrund der vielen Teilnehmer werden wir den Wettbewerb am Samstag und am Sonntag durchführen:

Samstags – Warm up im Team in der Turnhalle und Squirt, u. Freestyle Heats, Siegerehrung (1. Teil) und Bootshausparty

Sonntags – C1 Heat und Super Looper Kids und Seniors

Die Bewertung der Schüler und auch der Rookies erfolgt nach der gerade aktuell vereinbarten Liste “Schüler Moves 2024” für alle Läufe des deutschen Schüler Cups.

Auch für weitere kreative, coole Tricks gibt es Punkte im Ermessensspielraum der Judges. Da wir im Hallenbad leider keine Walze haben, entfällt die Regelung mit den “Flat”-Moves in der Tabelle, z.B. ein zählt ein Spin bei uns im Schwimmbecken 20 Punkte. Gejudged wird mit der von Holger Lenz erstellten und aktualisierten App. Die Profis werden nach den ICF-Regeln gejudged, wobei wir aber auch das nicht mit dem Geodreieck kontrollieren.

Vielen Dank im Voraus an alle, die sich als Judges zur Verfügung gestellt haben.

Am 20./21.01.2024 findet das 2. Wiedenbrücker Indoor Rodeo mit dem jeweils 1. Lauf zum Deutschen Schüler Cup und zur NRW Freestyle League im Lehrschwimmbecken der Pius-Bonifatius-Schule in Wiedenbrück statt.

Die Ausschreibung könnt ihr hier downloaden.

Alle Infos findet ihr auf www.kcwd.de unter “Indoor Rodeo”:

Dort findet ihr auch die Anmeldung:

Finale NRW Freestyle League beim Flachwasser Rodeo in Köln

Das Finale der NRW Freestyle League wurde beim Flachwasser Rodeo, das vom Kanu-Club Zugvogel Köln in Köln Porz Zündorf am 28./29.10.2023 ausgerichtet wurde, ausgetragen.

Es ging also nicht nur darum, im Squirtboat, Kajak und Canadier möglichst viele Tricks zu zeigen und Punkte für eine Platzierung beim Flachwasser Rodeo zu sammeln, sondern auch über eine möglichst gute Platzierung im Feld der Rookies oder Profis Platzierungspunkte für die NRW Freestyle League zu sammeln.

Nach den NRW Freestyle League Läufen in Wiedenbrück, Neheim und Hohenlimburg wurde beim Flachwasser Rodeo in Köln das Finale dieser Serie ausgetragen, an der sich insgesamt 55 Kanu-Freestyler aus ganz Deutschland, der Schweiz und Belgien beteiligt hatten.

Aus Wiedenbrück waren in Köln Youngster Silas Forthaus, die Junioren Mads Barwich und Justin Niermeier sowie die Nico Gottszky, Nele und Stefan Barwich am Start, begleitet von Doris Schmiedecke.

Riders Meeting – Sylvia und Naya Daruwala weisen die Freestyler, die z.T. ihren ersten Wettkampf bestreiten, in den Ablauf des Rodeos ein.
Gespannt warten die Rookies auf den Start.
Als erstes vom KCWD mußte Silas Forthaus bei den Rookies in der Altersgruppe U12 an den Start. Nach einem sehr starken Lauf als 3. Platzierter aller Rookies auf der “Langstrecke” wollte er nun Freestylepunkte sammeln.
Beim Entry Loop vom Bootssteg im Sportboothafen ging es für ihn zunächst tief runter in den Rhein, dann
hoch hinaus.
Insgesamt fuhr er 157 Punkte, u.a. mit einem gelungenen Hecksquirt ein.
Das brachte ihm den Tagessieg bei den Jungen U12 vor Niklas Lohmann und Henri Pentek (beide vom KC Rheintreue Homberg) ein.

Bei den Profi Herren waren gleich 4 Starter vom KCWD am Start.

Mit 225 Punkten landete Stefan Barwich auf Platz 9.

Nur 2 Wochen nach der WM auf der wilden “Good Wave” in Columbus bereite sich Justin Niermeier auf seinen Entry Move vor.
Mit 520 Punkte fuhr er auf Platz 5 der Profi Herren über alle Altersklassen.
780 Punkte fischte Mads Barwich aus dem Rhein und landete auf Platz 3 der Profi Herren.

Jugendwart Nico Gottszky spielte seine ganze Erfahrung und vorallem Klasse aus.

Starke Performance von Nico Gottszky mit u.a. Splitwheel, Cartwheel, Tricky Woo, Loop und Space Godzilla überzeugte er die Judges, die ihm 960 Punkte gaben.

Sebastian Nelle vom KC Limburg im Tiefflug über dem Rhein.
Trotz starker Konkurrenz von einigen Nationalteamfahrern setzte er sich damit unangefochten an die Spitze des Feldes und gewann das Kölner Flachwasser Rodeo in Herrenklasse.
Nico Gottszky gewinnt vor den beiden Nationalteampaddlern Sebastian Nelle (KC Limburg) und Mads Barwich (KCWD).

Nele Barwich ging wie bei der WM in zwei Bootsklassen an den Start

Im Kajak erzielte sie 270 Punkte und
mußte sich nur der Lokalmatadorin und Teamkameradinim Nationalteam Naya Daruwala geschlagen geben.
Platz 4 belegt sie im Squirtboat unisex.

In der Gesamtwertung der Vereine lag der KCWD auf dem 2. Platz hinter den Gastgebern vom KCZ Köln und dem Kanu-Club Rheintreue Homberg.

Das Siegertreppchen reichte nicht aus, um die erfolgreichen Teams aus Köln (Mitte), Duisburg-Homberg (rechts) und Rheda-Wiedenbrück (links) aufzunehmen.

Für die NRW Freestyle League sammelten die Emspaddler ebenfalls kräftig Punkte. Für das Siegertreppchen reichte es leider ganz knapp nicht. So landete Silas Forthaus mit 329 Platzierungspunkten aus 4 Läufen auf Platz 4, gefolgt von Mads Barwich mit 323 Punkten auf Platz 5.

Der NRW Freestyle League Sieger 2023 kommt mit Patrick Stange vom SKC Neheim-Hüsten. Auf Platz 3 liegen die beiden Duisburger Schüler Jan Adams und Niklas Lohmann vom KC Rheintreue Homberg.

Abgeschlossen wurde das Kölner Flachwasser Rodeo am Sonntag mit einer Tour im 10er Canadier bzw. Langboot durch Köln von Zündorf bis nach Stammheim.

Mit dem 10er Canadier durch Köln entlang des Doms und unter der Hohenzollern-Brücke hindurch.
Ungewohnt lange Boote für die Kanu-Freestyler. Auch wurde auf dem Rhein permanent mit dem Kopf nach oben und über der Wasserlinie gepaddelt.

Weitere Links zum Kölner Flachwasser Rodeo:

https://www.kanu-nrw.de/content/index.php/2012-01-01-17-29-19/2013-03-18-19-50-35/aktuelles/2586-nrw-freestyle-league-2024

https://www.kanu.de/Flachwasser-Rodeo-in-Koeln-2023-86848.html

https://www.kanu-freestyle.info/2023/11/06/flachwasser-rodeo-in-k%C3%B6ln-2023/

https://www.kczugvogel.de/wettkaempfe/1-flachwasserrodeo-beim-kc-zugvogel

Fotos: Nico Gottszky, Sylvia Daruwala

Text: Stefan Barwich

Pflüger unterstützt den KCWD auch in der Saison 2024

Das Rheda-Wiedenbrücker Unternehmen Pflüger hat unsere Freestyler bei der WM in Columbus gesponsort.

https://www.pflueger.de/service/news/kanu-talente-erfolgreich-bei-weltmeisterschaft-in-usa/

Auch in der Saison 2024 unterstützt das Unternehmen die KCWD Freestyler wieder großzügig.

Der KCWD bedankt sich herzlich für das Sponsoring, das einerseits unseren Nationalteampaddlern und andererseits unseren jüngsten Nachwuchspaddlern zu Gute kommen wird.

Das Hallenbadtraining für die Kids hat nach den Herbstferien wieder begonnen.
Samstags um 17.00 Uhr treffen sich die Kids zum Training im Hallenbad der Pius-Bonifatius-Schule

Um 15.00 Uhr beginnt das Wasser- und Kanu-Gewöhnungstraining für unsere Jüngsten von 1/2 bis ca. 7 Jahren statt. Hier werden im Hallenbadwasser und mit den Bobby Boaten die ersten Erfahrungen mit dem “nassen Element” und den Kanus unter der Leitung von Jürgen Sieg gemacht.