All posts by Stefan

Garmisch 2014 – Wildwasser nicht nur für “Kanu Kids” !

Eigentlich ist es die fahrt für unsere jüngsten: "Kanu Kids im Wildwasser"
Christian ist noch unentschlossen.
Nele war schon 5. Mal dabei !
Mads will schon losfahren !
Torge in der Konzentrationsphase

 Das waren unsere Hauptakteure bei “Kanu Kids im Wildwasser”

Linn-Gret tief entspannt

Doch dann passiert es:

Der Berg oder besser das Wildwasser ruft !

Wie in den letzten 5 Jahren zuvor erhören viele Wiedenbrücker und Bonner Kanuten diesen Ruf und begeben sich über Himmelfahrt auf den Weg in den Süden.

Garmisch oder Mittenwald ? So lautet stets die Frage.

2014 entschieden wir uns nach den guten Erfahrungen aus dem Vorjahr erneut nach Garmisch zu fahren.

Unterhalb des Sylvensteinstausees beginnt die Wildwasserfahrt auf der Isar.

Begonnen wird traditionell mit einem gemeinsamen “Warm up” der fast 30 Teilnehmer im Alter zwischen 3 und Ü50 auf der Isar zwischen Sylvensteinstausee und der Ortschaft Fleck bei Lengries.

Die ersten Isar-Schwälle: Marco, Christian, Torge, Nico, Marius und Bernd sind voll konzentriert

Gut betreut machen hier unsere jüngsten Kanuten die ersten Erfahrungen im Wildwasser und die “Großen” haben einfach nur Spaß.

Christoph und Daniel haben Spaß am kalten, klaren Wasser
"Unser Deutschland-Hasi" hat 18. Geburtstag

Nach der Isar am Vormittag erkunden wir am Nachmittag noch das Rißbachtal.

Nach dem "Warmpaddeln" auf der Isar wartet der Rißbach mit dem "Straßen-S"...
... und der Rißbachklamm auf die Wiedenbrücker Kanuten.
Rainer in der Rißbachklamm
Luisa mit dem neuen Veloc

Zurück im Basecamp am Fuße der Zugspitze, müssen die verbrauchten Kalorien schnellstmöglich wieder aufgefüllt werden.

Patrick und Daniel freuen sich auf's Essen
Jonas und Werner kochen

Nach einem verregnetem Freitag, den wir im Alpspitzbad und in der Griesenschlucht verbrachten (Auf’s Fotografieren haben wir dabei leider verzichtet), geht es am Samstag nach Tirol zum Inn und auf die Ötztaler Ache.

Der Inn oberhalb von Imst empfängt die Paddler mit Sonnenschein ...
... und hohen Wellen
Ein aufregendes Erlebnis: Nele fährt in die Imster Schlucht hinein

Viel zu schnell enden die 4 erlebnisreichen Tage mit einer Abschlußfahrt auf der Loisach. Aber wir kommen wieder. Wen wunderts, bei diesem Ausblick !

Zum Abschluß noch einmal das Zugspitzmassiv in der Abendsonne

Continue reading Garmisch 2014 – Wildwasser nicht nur für “Kanu Kids” !

Ab sofort wieder Training im Hallenbad !!!

Am Samstag, den 21.09.2013 beginnen wir wieder mit dem Training im Hallenbad.

Treffpunkt: 16.30 Uhr am Bootskeller

Dann werden die Boote verladen und zum Lehrschwimmbecken der Pius-Schule an der Schulstraße gefahren.

Dort wird von ca. 17.00 bis 18.30 Uhr trainiert. Gegen 19.00 bis 19.15 Uhr kehren wird dann zum Bootshaus zurück.

Das Training ist für alle Altersgruppen vom Kleinkind bis zum Senior, vom Anfänger bis zum Experten geeignet. Auch Gäste, die einmal in den Kanusport hineinschnuppern möchten, sind herzlich willkommen.

Wir plantschen, spielen, schwimmen, paddeln und kentern. Außerdem üben wir die Eskimo-Rolle und allerlei coole Freestyle-Moves. Die jüngsten Paddler und Anfänger können sich im warmen, klaren Wasser mit Boot, Paddel und Ausrüstung vertraut zu machen.

Zur Einstimmung ein paar Fotos aus dem letzten Jahr:Torge und Mads im Bobby-Duo

Unsere Boote können auch fliegen - zumindest die kleinen ! Mads und Steven beim Raketenstart mit dem Bobby-Boot.Unsere Boote können auch fliegen – zumindest die kleinsten !

Mads und Steven beim Raketenstart mit dem Bobby-Boat.

Torge und Mads werden von Steven in die hohe Schule des Freestyle-Paddelns eingeführt.

So fängt sie an – die Eskimo-Rolle

Und jetzt ist sie schon fast vollendet !

Daniel übt Cartwheels !

Untergegangen oder wir bauen uns ein U-Boot !?

Keep Smiling !

Torge hat sich ein Floß aus Schwimmbrettern gebaut.

 

 

KCWD Kanu Kids

Seit fast 4 Jahren gibt es jetzt die KCWD Kanu Kids Touren. Die erste Fahrt ging 2010 nach Mittenwald, um die Wildbäche der bayrischen und österreichischen Alpen kennenzulernen.
 
Die Kanu Kids der ersten Stunde an der Loisach
Aber wer ins Wildwasser möchte, muß zunächst einmal auf der Ems üben.
Jonas auf der Ems bei Warendorf im März 2011
Auf der Ems unterhalb von Rheda kann es ruhig sein,
aber trotzdem sind Helm und Schwimmweste wie immer obligatorisch,
denn manchmal ist die Ems ganz schön wild.
Kanu Kids Playspot am (leider abgebrannten) Bootshaus der Gütersloher Faltbootgilde !

Ist die Ems bezwungen, wartet als nächste Herausforderung die Lippe auf die Kanu Kids:

Schwupps, geht's die Lippstädter Bootsrutsche hinunter !
Sammeln hinter der Bootsrutsche in Lippstadt
Am 01. Mai erwartete uns die renaturierte Lippe zwischen Lippstadt und Herzfeld.
Was ist wichtiger Helm oder Sonnenschutz ?
Coole Moves müssen geübt werden !

Und weiter geht’s zur Diemel. Hier nahmen die Kanu Kids 2012 an der Bezirksfrühlingsfahrt in Warburg teil:

Wehrbefahrungen sind spannend und erfordern Mut.
Auch Kanu Kids brauchen mal ‘ne Pause !

Und wieder eine neue Herausforderung:

Kanu Kids spielen im Park – im Wildwasserpark Hohenlimburg
Durch die ersten Wellen …
und Walzen !

Im Mai 2013 paddelten wir unseren ersten Sauerland-Klassiker: Die Diemel ab der Staumauer in Helminghausen. Noch in der GFK-Zeit vor 30 Jahren gab es hier Kenterungen und zerbrochene Boote. Für die gut vorbereiteten Kanu Kids kein Problem:

Die “Bezwinger” der oberen Diemel

Und weil’s so schön ist, zieht es uns immer wieder in die Alpen:

Hier haben schon die alten Faltbootfahrer das Paddeln gelernt – Auf der Isar bei Bad Tölz

Auch das Beladen des Bullis muß gelernt werden !
Die weiten Kiesstrände der Isar bieten viele Einstiegsmöglichkeiten.
Auch der Rißbach will befahren werden.
Björn im Straßen-S auf dem Rißbach.
Wir sitzen zwar normalerweise einzeln im Boot, aber nur die Gruppe ermöglicht es uns, daß (wilde) Wasser sicher zu befahren. In der Gemein-schaft mit Anfängern, Fortgeschrittenen und Experten können “die Kids aus dem Flachland” sicher die Flüsse unsicher machen.
Weitere Infos zu den Kanu Kids Touren gibt’s im Fahrtenprogramm und bei Stefan Barwich, Tel. 05242-5502315, stefan.barwich@web.de