All posts by Nico

Diemeltour

Im Rahmen einer Kanugroßveranstaltung wurde am Samstag aus dem Diemelstausee genügend Wasser zur Befahrung der Diemel abgelassen. Mit dabei waren auch zahlreich Kanuten des KCWD.

K800_20141026_095429Gruppenfoto der KCWD- PaddlerOLYMPUS DIGITAL CAMERAWährend der Umfahrung der Autos hatten wir noch ein Bisschen Zeit um uns den malerischen Stausee von der Staumauer aus anzuschauen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADavid fährt durch die Strömung der riesigen Auslassrohre aus denen immerhin 4 Kubikmeter Wasser pro Sekunde schossen.

Beim Befahren einiger Stufen und Wehre hatten wir viel Spaß

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUnterwegs hatten wir auch einige vierbeinige Zuschauer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERACaro schiebt sich unter einem umgestürzten Baumstamm durch. Eines der vielen Hindernisse, die es zu unter- oder überfahren gab.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWer gut paddelt soll auch gut essen oder so. Also wurde am Ausstieg erstmal der Grill aufgebaut und ein paar Würstchen gegrillt.

Das war eine schöne Tour bei strahlendem Sonnenschein und gutem Wasserstand. Trotz vereinzelten Schwimmern hatten Alle ihren Spaß.

 

Münchenrodeo 2014

Das Münchenrodeo fand in diesem Jahr als dritter Teil der deutschen Meisterschaft statt. Für den KCWD starteten Luisa, Nils, Phillip, David und Nico. Das eigendliche Rodeo war für den Sonntag geplant, aber aufgrund der langen Anreise machten wir uns schon am Freitag auf den Weg. Am Samstag war Zeit um sich in der Walze am Floßländle einzufahren. Praktischerweise eröffnete am Samstag auch das größte Volksfest Münchens, was sehr sinnvoll für die Abendplanung war.

Phillip zeigt mit seinem selbst laminierten Carbonboot ein paar Tricks
Luisa freut sich über einen gelungen Spin
Tombola mal anders: Um Preise abzuräumen mussten die Teilnehmer ins kalte Wasser springen und hinter bunten und nummerierten Kunststoffkugeln herschwimmen.
Siegerehrung der Damen: Viezemeisterin Luisa (links) steht auf dem Treppchen
Gruppenfoto der Gewinner

Das war dann auch schon die deutsche Meisterschaft im Kanu-Freestyle 2014. Hier sind die Platzierungen für den KCWD:

Bei den Herren:

Nico Platz 11, David Platz13, Phillip Platz 16

Bei den Junioren:

Christoph Platz 7, Nils Platz 10

Bei den C1 Fahrern:

Sören Platz 3

Bei den Damen:

Luisa Platz 2, Caro Platz 4

Okerrodeo 2014

Auch in diesem Jahr fand wieder das Okerrodeo statt. Dieses Mal als zweiter Teil der deutschen Meisterschaft und aufgrund der vielen Teilnehmer auf zwei Tage aufgeteilt. Mit von der Partie waren Luisa, Caro, Christoph, Nils, Phillip, David und Nico.

Training in der Kraftwerkswalze
Viele nutzten noch die letzte Gelegenheit um zu trainieren
Christoph beim cartwheelen in der Walze
Nils macht es Christoph gleich und probiert sich am Cartwheel
Caro mit einem souveränen Sidesurf links
Luisa setzt zu einem Cartwheel längs zur Walze an
David zeigt mit seinem "alten" Allstar alle möglichen Cartwheelkombinationen
Nico bei einem Loop. Aber bloß Vorsicht mit der Betonkante
Phillip zeigt im Supersonic allen Anderen, was er in der alten Schule gelernt hat und deklassiert die Konkurrenz mit Tricks wie dem Tricky-Woo und dem MC Nasty

Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende mit einem ersten Platz bei den Herren, einem zweiten und dritten Platz bei den Damen und sonstigen Platzierungen im guten Mittelfeld bei den Herren und den Junioren.

 

 

 

Skiurlaub in Bruck

Ende Januar waren wir eine Woche lang zum Skifahren in Bruck, bei unseren lieben Nachbarn in Österreich. Bei eher frühlingshaften Temperaturen wagten wir uns auf die Pisten der Umgebung. Wir waren auf der Schmittenhöhe, Maria Alm und im Angertal nahe Bad Gastein.

Ein kleines Gruppenfoto, leider ohne den Fotografen Friedhelm und ohne die beiden Hotelbewohner Smiley und Sticki, die es vorzogen sich bekochen zu lassen und fleißig zu saunieren.
Himmlischer Ausblick: Rainer steht neben der Kapelle auf dem Gipfel der Schmittenhöhe.
Schneekunst auf dem Berge. Hier entsteht ein Bär aus Eis und Schnee.
Startaufstellung auf der Piste.
Natürlich gab es nach dem Skifahren auch das ein oder andere Bier.
Ein Teufelchen auf dem Weg ins Tal. Meistens mit Vollgas.
Sticki voll in Fahrt!
Einkehr in der Zapferl Alm mit spontaner Schneeballschlacht.
Früh übt sich! Hier testet Sophie mit Papa Friedhelm die Schneequalität mittels eines Schlittens.
Schneebrettfahrer in Aktion. Ziehwege machen Spaß, besonders wenn sie zu Ende sind.
Aufwärmübungen zum Lied Hey, wir woll´n die Eisbären sehen.
Am letzten Tag haben wir dann doch noch Neuschnee bekommen, Grund genug um eine Schneeballschlacht zu starten.
Und einen Schneemann oder auch eine Schneefrau zu bauen.
Das ist Schneemannbauen in Perfektion, mit Geduld und einem Spachtel wird aus Schnee Kunst.

Und dann war auch wieder Schluss mit Lustig und Zeit um nach Hause zu fahren, aber  für das nächste Jahr ist auch schon wieder eine Fahrt geplant.

Bilder von: Steffi, Friedhelm und Rainer