7. XXL Paddelfestival

Am 4. und 5. Mai hat wieder das XXL Paddelfestival in Markkleeberg stattgefungen. Bei der bereits 7. Auflage des Events nutzten zahlreiche Paddler die Gelegenheit, um neues Material auf dem künstlich angelegten Kanupark zu testen, oder einfach nur so Boot zu fahren. Zahlreiche Aussteller präsentierten den Teilnehmern Boote, Paddel und Zubehör. Diverse Boote und Paddel sind zum Testen angeboten worden.

Natürlich war auch der KCWD mit von der Partie. Wurden wir in den vergangenen Jahren mit Sonnenschein verwöhnt, so mussten wir am Samstagmorgen bei Schneeregen und ca. 3°C Außentemperatur die Paddelmontur anziehen. Trotz der wiedrigen Umstände wurde so manche Runde auf dem Wildwasserkanal gedreht.

Am Sonntag gab es dann auch Sonnenschein und so konnten die jungen Paddler am Morgen ihr Können bei der Palm Junior Trophy unter Beweis stellen. Bei dem Rennen im Zielbecken der Wildwasserstrecke können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 14 Jahren antreten. Für den KCWD gehen hier Mads und Maxi an den Start

Mads konnte, durch ein geschicktes Manöver an der Wendeboje, den 2. Platz erpaddeln. Dicht gefolgt von Maxi auf Platz 3.

Nach dem Rennen startete auch der normale Betrieb.

Jonathan bricht durch die Wellen
geteilte Freude ist doppelte Freude und so…
raketengleich fliegt Maxi durch den Kanal

Die zahlreichen Wellen und Stufen des Kanals eignen sich perfekt um die Paddeltechnik zu verfeinern. Auch das Boofen, eine Technik mit der die Bootsspitze angehoben wird, kann unter optimalen Bedingungen geübt werden.

Daniel hebt die Bootsspitze an, um sie auf den Schaumberg der Welle zu schieben.
Patrick booft über einen Abweiser im Jugendkanal
Kanuten auf Abwegen testen, ob Rafting auch Spaß macht
Die Eskimorolle funktioniert zwar nicht, aber gute Laune haben die Zwei trotzdem, ebenso wie die Schaulustigen

Resümee des Wochenendes: Das Paddelfestival in Markkleeberg ist auch bei doofem Wetter eine Reise wert.

Lienz – Fronleichnam 2021

KCWD-Wildwasserfahrt über Fronleichnam vom 02.-06.2021

2021 fahren wir über das Fronleichnam-Wochenende mit Anfängern und Fortgeschrittenen zum Wildwasserfahren nach Osttirol. Es geht erstmals bei dieser Tour nicht nach Garmisch, sondern nach:

  • Lienz auf Isel, Drau, Gail, Defereggen-Bach und Möll

Die Details findet ihr in der nachfolgenden Ausschreibung:

Es wäre schön, wenn Ihr Euch kurzfristig bei mir melden würdet, damit ich eine ungefähre Teilnehmerzahl habe. Meldet Euch bitte auch, wenn Ihr Interesse habt, aber Eure Teilnahme noch nicht 100%ig sicher ist, damit wir die Fahrt planen können.

Auf in die Dolomiten

Stefan

P.S.: Natürlich wissen wir derzeit alle nicht, wie sich die Corona-Situation entwickelt. Alle Szenarien von kompletter Absage, bis Reise im Kleingruppen- oder Familienrahmen (wie 2020) oder uneingeschränkte Gruppenreise sind möglich. Wir müssen flexibel reagieren, ein Ziel haben wir schon mal !

KCWD Jahresprogramm 2021

Dank der zahlreichen Teilnehmer an der KCWD Aktiv Planungsbesprechung 01/2021, die wir erstmals online durchgeführt haben, konnte das KCWD Jahresprogramm 2021 nun doch noch gemeinsam aufgestellt werden.

Die Corona Pandemie nimmt uns natürlich Planungssicherheit für 2021 und wir müssen sicherlich bei dem ein oder anderen Programmpunkt je nach Lage flexibel reagieren.

So haben wir für 2021 zweigleisig geplant. Es gibt Fahrten und Aktionen, die wir terminiert und fest eingeplant haben. Dazu gehören u.a. die bekannten Sonntagsfahrten, Bezirksfrühlingsfahrt auf der Ems, die Pfingstfahrt, die Wildwasserfahrt nach Lienz über Fronleichnam, eine Sommerfahrt in die Alpen sowie die Freestyle- und Wildwasserwettbewerbe wie das Wiedenbrücker Indoor Rodeo, aber auch die Spreewaldfahrt und noch viele weitere Touren.

Drücken wir die Daumen, daß wir die Touren so durchführen können!

Der zweite Block besteht aus vielen tollen Ideen, Aktionen und Fahrten, die wir spontan dann durchführen wollen, wenn die Corona-Lage es zulässt. Wanderungen, Radtouren, Bogenschießen, Filmabend und Geo Caching sind ebenso dabei wie Kleinflußtouren im Sauerland / OWL, mehrtägige Gepäckfahrten, aber auch Tagesausflüge auf Werre, Ruhr, Werse etc..

Wir werden Euch über die bekannten Wege email, whatsapp und homepage und hoffentlich auch bald wieder beim Vereinsabend und am schwarzen Brett aktuell zu unseren Aktivitäten informieren. Auch werden wir das Programm im Laufe des Jahres immer wieder auf den aktuellen Stand bringen.

Der Dank gilt den vielen Fahrtenleitern/innen und Organisatoren, die mit viel Engagement und Kreativität diese Aktivitäten möglich machen. Das größte Lob dafür könnt Ihr aussprechen, indem Ihr zahlreich an den Aktivitäten teilnehmt, Euch frühzeitig anmeldet und die Fahrtenleiter/innen ansprecht.

Wir wünschen Euch ein tolles Kanu-Jahr 2021 mit und ohne Boot.

Eure Fahrtenleiter/innen

Jeden Donnerstag um 20 Uhr – Vereinsabend online: Bootshaus@Home

Seit einem halben Jahrhundert treffen sich die Kanuten/innen des KCWD am Donnerstag Abend im Bootshaus um zu klönen, Fahrten und Training zu planen, Billard zu spielen oder einfach nur um gemeinsam Spaß zu haben. Seit März 2020 war dies in der gewohnten Form leider nicht mehr möglich, aber es gibt eine Alternative:

Bootshaus@Home – Der Online Klönabend des KCWD

Mit Hilfe von Webex treffen wir uns jeden Donnerstag um 20 Uhr im virtuellen Clubraum. Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Nils Zengler oder Stefan Barwich.

Es wird gequatscht, Neuigkeiten ausgetauscht, geplant und alles das besprochen, was wir sonst an der Theke im Bootshaus diskutiert hätten. Außerdem gibt es Vorträge und Präsentationen, z.B. Stadtführungen durch Rheda-Wiedenbrück, Imkerei, alte und neue Bilder, die KCWD Aktiv Planungsbesprechung usw.

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, gerne auch mit einer Präsentation zu einem Thema Eurer Wahl.

KCWD Aktiv – Planungsbesprechung am 14.01.21 ab 20 Uhr Online

Liebe Kanufreunde/innen,

am Donnerstag, den 14.01.201 ab 20 Uhr findet der nächste Bootshaus@Home Abend online statt. Ich möchte die Chance nutzen, mit Euch das Jahresprogramm 2021 und weitere Aktionen, die wir ggf. spontan durchführen wollen, zu besprechen. Bereits am letzten Donnerstag sind einige Aktivitäten angesprochen worden.

Sicherlich müssen wir nächstes Jahr sehr viel spontan machen, aber ein paar Termine sollten doch ins Programm fix aufgenommen werden.

Bei den spontanen Aktionen seid ihr alle aufgerufen, diese auf jedenfall anzugehen und vorallem so über whatsapp, e-mail und ggf. auch über die Homepage zu kommunizieren, daß im Rahmen der dann jeweils gültigen Coronaregeln möglichst viele Personen daran teilnehmen können.

Sicherlich ist auch Kreativität gefragt, um Aktionen unter Einhaltung der notwendigen Corona- und Abstandsregeln durchführen zu könnnen, z.B. Autos umsetzen mit dem Fahrrad, individuelle Anreise, Kids müssen ggf. von den Eltern gebracht werden, Touren ohne Anreise rund ums Bootshaus.   Hierzu möchte ich Euch bitten, daß Ihr Euch alle mal Gedanken macht,

wozu Ihr Lust habt ?

was gehen könnte ?

und wie wir es gemeinsam umsetzen können ?

Sicherlich ist Flexibilität gefragt, aber auch Engagement und der Wille etwas “anzuleiern”, obwohl nicht immer klar ist, ob man es dann durchführen kann.

Darüber würde ich gerne am 14.01.2021 beim nächsten Bootshaus@Home Abend ab 20 Uhr mit Euch diskutieren. Ähnlich wie wir im letzten Jahr die KCWD Aktiv – Planungsbesprechung durchgeführt haben, nur eben online.

Ich würde mich freuen, wenn am nächsten Donnerstag viele von Euch dabei wären. Außerdem würde ich gerne “eine ganze Schublade” voll Ideen für Aktionen sammeln, die wir dann aufmachen und umsetzen können, wenn wieder etwas geht.

Also ich freue mich darauf, Euch am Donnerstag, den 14.01.2021 ab 20 Uhr online zu sehn. Es gilt der bekannte link, den ihr durch Anmeldung bei Nils Zengler oder mir erhaltet.

Bleibt engagiert und gesund, bis Donnerstag

Stefan