Category Archives: Wanderfahren

KCWD Jahresprogramm 2021

Dank der zahlreichen Teilnehmer an der KCWD Aktiv Planungsbesprechung 01/2021, die wir erstmals online durchgeführt haben, konnte das KCWD Jahresprogramm 2021 nun doch noch gemeinsam aufgestellt werden.

Die Corona Pandemie nimmt uns natürlich Planungssicherheit für 2021 und wir müssen sicherlich bei dem ein oder anderen Programmpunkt je nach Lage flexibel reagieren.

So haben wir für 2021 zweigleisig geplant. Es gibt Fahrten und Aktionen, die wir terminiert und fest eingeplant haben. Dazu gehören u.a. die bekannten Sonntagsfahrten, Bezirksfrühlingsfahrt auf der Ems, die Pfingstfahrt, die Wildwasserfahrt nach Lienz über Fronleichnam, eine Sommerfahrt in die Alpen sowie die Freestyle- und Wildwasserwettbewerbe wie das Wiedenbrücker Indoor Rodeo, aber auch die Spreewaldfahrt und noch viele weitere Touren.

Drücken wir die Daumen, daß wir die Touren so durchführen können!

Der zweite Block besteht aus vielen tollen Ideen, Aktionen und Fahrten, die wir spontan dann durchführen wollen, wenn die Corona-Lage es zulässt. Wanderungen, Radtouren, Bogenschießen, Filmabend und Geo Caching sind ebenso dabei wie Kleinflußtouren im Sauerland / OWL, mehrtägige Gepäckfahrten, aber auch Tagesausflüge auf Werre, Ruhr, Werse etc..

Wir werden Euch über die bekannten Wege email, whatsapp und homepage und hoffentlich auch bald wieder beim Vereinsabend und am schwarzen Brett aktuell zu unseren Aktivitäten informieren. Auch werden wir das Programm im Laufe des Jahres immer wieder auf den aktuellen Stand bringen.

Der Dank gilt den vielen Fahrtenleitern/innen und Organisatoren, die mit viel Engagement und Kreativität diese Aktivitäten möglich machen. Das größte Lob dafür könnt Ihr aussprechen, indem Ihr zahlreich an den Aktivitäten teilnehmt, Euch frühzeitig anmeldet und die Fahrtenleiter/innen ansprecht.

Wir wünschen Euch ein tolles Kanu-Jahr 2021 mit und ohne Boot.

Eure Fahrtenleiter/innen

Spreewald-Tour 2020

Ende September – die Flüsse in der näheren Umgebung führen Niedrigwasser und die Ferien für eine Wildwassertour in die Alpen sind vorbei. Man könnte also meinen, es ist “saure Gurkenzeit” fürs Paddeln. Aber weit gefehlt, es war wieder einmal “Spreewald Gurkenzeit” beim KCWD angesagt.

Jürgen hatte die Ferienwohnung in Alt Zauche reserviert und wir konnten für ein langes Wochenende in den Spreewald aufbrechen.

Donnerstag früh morgens um 6.00 Uhr wurde der Anhänger mit den Tourenbooten beladen.

Nach einigen Stunden Autofahrt kamen wir mittags in Lübben und beschlossen direkt die erste Rundtour zu starten.

Schnell wurden die Boote zur Spree Lagune getragen.
Die ungewohnt langen “Schiffe” erfordern Teamwork auf dem Weg zur Einsatzstelle.
Jürgen führt uns aus der Spree Lagune auf die Hauptspree.
Ralf, Gunnar und Fabian folgen.
Ralf, Gunnar und Fabian folgen.
Und auch Clemens ahnt noch nicht, wo es hingeht.
Und auch Clemens ahnt noch nicht, wo es hingeht.

Unser Rundkurs um Lübben führt uns über die Hauptspree beim Gurken-Paule vorbei in die nächste Schleuse.

Gut, daß Jürgen den Schleusen-Groschen nicht vergessen hat, so werden wir mit Voll-Service ersteinmal eine Stufe tiefer gesetzt.

Auf den Hinweise eines Ortskundigen “da geht’s nach Schlepzig und ein paar Kilometer dahinter kommt auch bald Berlin”, beschliessen wir, daß es Zeit zum Umzukehren ist. Über einige “innnerstädtische” Kanäle erreichen wir schließlich wieder die Lagune.

Der Abend wird mit einem Barbecue an der Ferienwohnung in Alt Zauche beschlossen – mit Känguruhs in direkter Nachbarschaft.

An den nächsten beiden Tagen starten wir jeweils im Kahnhafen von Alt Zauche.

An der äußerst kompfortablen Einstiegsstelle in Alt Zauche setzen wir ein.
Fabian ist startbereit.
Durch die Schleuse geht es in Richtung Burg Kauper.
“Hoch die Hände – Wochenende”
Viele (Wasser)-Wege führen durch den Spreewald.
Mittags kehren wir in Steffis Hafenstübchen ein.
Gut gestärkt ging es Richtung Leipe und dann zurück nach Alt Zauche.
Aufgrund des regnerischen Wetters ist nicht viel los im Kahnhafen von Alt Zauche und Clemens kann ungestört anlegen.

Am dritten Tag ging es dann in den Hochwald, Richtung Lehde, Leipe, Lübbenau.

Die kleinen Fliesse führen uns tief in den Spreewald.
Wo Bäume nicht nur mit der Kettensäge gefällt werden.
Wieder einmal eine Schleuse …
Schleusenwärter Gunnar hat alle Hebel sicher im Griff.
Fabian geniesst die letzten trockenen Momente.
Fahrtenleiter Jürgen freut sich und kann stolz auf eine hervorragend organisierte Tour sein.
Stefan hat ebenfalls viel Spass.
Doch dann setzt der Regen ein.
Bei der ersten Vorbei-Fahrt am gemütlichen Gasthof können wir noch widerstehen. Bei der zweiten so gerade noch.
Bei der 3. Vorbei-Fahrt greift Clemens ein.
Zeit fürs Mittagessen im gemütlichen Spreewald-Restaurant.
Raus aus dem Wasser !

Nach einem leckeren MIttagsessen paddeln wir durch den Hochwald zurück nach Alt Zauche und verbringen den Abend in der gemütlichen Ferienwohnung.

Gunnar bereitet das Abendessen in der Ferienwohnung vor.

Am Sonntag traten wir nach einem abschließenden Spaziergang durch Lübben und beim Gurken Paule vorbei den Heimweg an.

Fotos: Ralf und Stefan
Text: Stefan

Bezirksfrühlingsfahrt am 29.03.2020 auf der Ems – Abgesagt wg. Corona Virus

Die Bezirksfrühlingsfahrt am 29.03.2020 auf der Ems ist aufgrund des Corona-Virus abgesagt, siehe dazu nachfolgende Mitteilung vom Bezirkswanderwart Ole Petring vom 21.03.2020.

Hallo

aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmerung der Corona-Pandemie müssen wir leider unsere diesjährige Bezirksfrühlingsfahrt, die wir für den 29.03. auf der Ems geplant hatten, absagen.

Mal sehen, wie lange diese Maßnahmen anhalten werden – wir halten Euch auf dem Laufenden…

Viele Grüße und bleibt gesund

Ole