Category Archives: Anderes

Garmischfahrt 2015

Nach einer langen Autofahrt und kurzen Nacht, ging es am Donnerstag auf die Isar und den Rissbach.

Viel Stau auf der Hinfahrt

Auf der Isar ab Sylvensteinstausee blieb kein Boot auf dem Anhänger, für einige war es die erste Wildwassertour, für andere eine gute Strecke zum aufwärmen.

Auf der Isar
Auf der Isar

Denn anschließend ging es für die Fortgeschrittenen auf den Rißbach.

Jonas
Jonas

Am Freitag gab es nur Flüsse mit einem “L ” als Anfangsbuchstaben. Morgens der Lech mit wenig Steinen und schneller Strömung und abends die Loisach mit viel Wasser und Steinen bis zum Campingplatz.

Einstieg am Lech
Einstieg am Lech

Am Samstagmorgen ging es für alle auf die Loisach. Start war am Campingplatz, wo wir ein kleines Aufwärmspiel gemacht haben.

Paddel Hip Hop
Paddel Hip Hop

Mit einer  Umtrage und vielen schönen kleinen Stufen ging es durch Garmisch.

Justin
Justin

Nachmittags paddelten wir auf der wunderschönen Ammer.

Schleierfälle auf der Ammer
Schleierfälle auf der Ammer

Am Sonntag konnten einige, durch frühes Aufstehen, noch ein letztes Mal die Loisach paddeln, bevor es leider viel zu früh nach Hause ging.

Text: Fabian Gretenkord, Bilder: David Nauermann

Kanu Kids auf der Weser

Am Freitag, den 21.08.2015 starten wir zu unserem diesjährigen Kanu Kids Wochenende auf der Weser. Den Anhänger mit Booten und Gepäck hatten wir bereits am Donnerstag gepackt, so machen wir uns dann Freitag nach Feierabend zeitig auf nach Bad Karlshafen, um auf dem dortigen Campingplatz unsere Zelte aufzubauen. Nach getaner Arbeit starten wir noch zu einer abendlichen Kanufahrt auf der Weser von der Fähre Lippoldsberg aus. Bei  Einbruch der Dunkelheit um ca. 21.30 Uhr erreichen wir nach 13 km unser Etappenziel in Bad Karlshafen, wo wir uns mit einem Barbecue stärken. Zum Fotografieren reicht die Zeit bei dieser “After Work Tour” am Abend nicht, so daß die ersten Fotos vom Ablegen in Bad Karlshafen am Samstag Morgen stammen. In der Zwischenzeit sind auch Bär, David und Nils noch zu uns gestoßen, so daß wir dann zu insgesamt 14 Kanuten das herrliche Sommerwetter auf der Weser genießen.

Die Sonne scheint über der Weser und den Schiffen ...
Die Sonne scheint über der Weser und den Schiffen …
... über der Weser und dem Burgturm
… sowie dem Burgturm in Bad Karlshafen.

So folgen wir mit unseren 7 vollbepackten Canadiern der Weser auf ihrem Lauf durch das Weserbergland in Richtung Höxter. Die schnelle Strömung und der Ehrgeiz der Kanu Kids, die z.T. das erste Mal im Zweierteam einen Canadier allein paddeln.

Bald ist es Zeit für ein zweites Frühstück.
Bald ist es Zeit für eine erste Pause …
Morgens um 11 Uhr auf der Weser !
Morgens um 11 Uhr auf der Weser !

 

David und Nils genießen Sonne und Landschaft.
David und Nils genießen Sonne und Landschaft.
Die Mädels im roten Boot
Die Mädels chillen im roten Boot.

Bald wird es Zeit die Sportart zu wechseln. Immer nur Paddeln ist bei diesem Wetter einfach zu langweilig. Eine Abkühlung muß her.

Mads geht schwimmen ...
Mads geht schwimmen …
... und rettet sich und die (Bade)-Kappe auf den Einercanadier von Bär.
… und rettet sich und die (Bade)-Kappe auf den Einercanadier von Bär.
Mann über Bord !
Mann über Bord !
Frau auch !
Frau auch !
K800_Weser 21.-23.08.2015 Lippoldsberg - Polle 075
Nele und Katharina nehmen die Verfolgung …
... ihres Canadiers auf.
… ihres Canadiers auf.

Die Kanu Kids haben nun Gelegenheit zu zeigen, daß sie den Umgang mit dem Canadier beherrschen. Schneller als gedacht geht es an Höxter vorbei. Die Chance auf ein Eis dort verpassen wir unglücklicherweise mangels geeigneter Ausstiegsstelle.

K800_Weser 21.-23.08.2015 Lippoldsberg - Polle 066
Jannes und Mads paddeln das Versorgungsschiff mit dem Proviant.

K800_Weser 21.-23.08.2015 Lippoldsberg - Polle 105

Vorbei geht es an der Fürstenberger Porzellanmanufaktur.
Vorbei geht es an der Fürstenberger Porzellanmanufaktur.
Blick in Richtung Corvey
Blick in Richtung Corvey

Schließlich wird es Zeit für einen Landgang am Anleger des Klosters Corvey.

Endlich Pause !!!
Endlich Pause !!!
Weiter geht es durch das Weserbergland an manch prachtvollen Gebäude vorbei.
Weiter geht es durch das Weserbergland an manch prachtvollen Gebäude vorbei.
Unser heutiges Etappenziel war der Campingplatz in Holzminden.
Das Etappenziel am Samstag ist der Campingplatz in Holzminden.
Hier bereitet Jürgen das Abendessen vor - es wird wieder gegrillt.
Dort bereitet Jürgen das Abendessen vor – es wird wieder gegrillt.

Nach 36 km Paddeln ist Holzminden unser Etappenziel. Dort kommen wir gegen 17.00 Uhr an.

Der Campingplatz in Holzminden ist wegen des dortigen Sommerfestes voll belegt. Aber Weiterpaddeln bis zum nächsten Campingplatz wollen wir auf keinen Fall, so finden unsere Zelte dicht gedrängt direkt an der Weser noch einen Platz. Eine gemütliche Sitzgruppe, auf der 9 Kanu Kids und 5 “ausgewachsene” Kanuten Platz haben, entschädigt uns beim Abendessen. Es folgen die klassische Nachtwanderung über den Campingplatz und mit Blick auf die Weser und die “Skyline” von Holzminden lassen wir den Abend und das Techno-Party-Schiff an uns vorbei ziehen. Am nächsten Morgen geht es weiter in Richtung Polle.

Bär paddelt unserem nächsten Ziel entgegen.
Bär paddelt unserem nächsten Ziel entgegen.
Nele und Katharina kämpfen gegen den Wind.
Nele und Katharina kämpfen gegen den Wind.

Nach ca. 2h erreichen wir trotz heftigem Gegenwind schon unser Tagesziel Polle, wo wir unsere Tour nach insgesamt etwas mehr als 60 Kilometern beenden. Eine tolle Leistung für die Kanu Kids, die selbständig Boot und Gepäck über diese Strecke bewegt haben. Sie konnten dabei ihr Paddeltempo in der Gruppe gemeinsam bestimmen. Dabei kamen sie deutlich weiter als erwartet. Zufrieden, aber müde treten wir die Heimreise an.

Martin und ...
Jannes, Ben, Martin und …

 

... Nele freuen über ein tolles Wochenende.
… Nele freuen sich über ein tolles Wochenende.

 

Text und Fotos von Stefan

 

 

Kanu Kids im wilden Wasser auf der Lippe

Am Sonntag, den 21.06.2015 fuhren 8 Kanuten zur Lippe. Gestartet wurde auf dem Baggersee in Sande. Schnell war der See überquert und die Wildwasserstrecke am Ende der Lippeseeumgehung mußte von den 5 Kanu Kids und ihren 3 erwachsenen Begleitern bezwungen werden.

K800_20150621_152436
Mads hat’s geschafft.
K800_20150621_152500
Nele auf dem Weg ins Kehrwasser rechts.
K800_20150621_152519
Mads übt das Traversieren durch die Hauptströmung.
K800_20150621_152710
Jürgen fährt die erste Stufe hinunter.
K800_20150621_152713
Dann geht’s eng am 1. großen Stein vorbei …
K800_20150621_152719
… und die letzte Stufe herunter ins große Kehrwasser.
K800_20150621_152731
Mads und Justin trainieren hart.
K800_20150621_152752
Kanten und ab in die Strömung
K800_20150621_152803
Volle Kraft voraus !
K800_20150621_152825
Torges Boot taucht tief ein ! Ziehschlag und …
K800_20150621_152828
und ‘rein ins linke Kehrwasser.
K800_20150621_152902
Schon surft er gekonnt wieder heraus.
K800_20150621_152911
Nele auf dem Weg ins linke Kehrwasser
K800_20150621_152915
Torge kann’s auch von rechts nach links !
K800_20150621_152922
Nele auf dem Weg ins rechte Kehrwasser
K800_20150621_152930
Justin und Mads geben Vollgas und erst geht’s für Mads …
K800_20150621_152940
… und dann für Justin ab in die Strömung.

Bilder und Text von Stefan

 

Wiesenwehr Rodeo 2015

Mit einem sehr großem Starterfeld war der KCWD auch dieses Jahr beim Wiesenwehr vertreten. Bei perfektem Wetter hatten wir einen sehr schönen Tag mit jeder Menge Spaß und einer tollen Party am Abend.

Am frühen Morgen ging es mit Christoph, Nils, Patrick, Daniel, Nico, David und Luisa nach Neuss, wo wir auf Ansgar und viele weitere bekannte Gesichter gestoßen sind. Die voll motivierten Jungs sind direkt für die ersten Trainingsrunden aufs Wasser gegangen, der Rest hat erstmal gefrühstückt.

Nils
Nils

Der Ablauf war dann wie immer. Vorläufe im Sessionformat, dann die Viertel- und Halbfinals ebenfalls im Sessionformat und zum Schluss die Finals der besten 5 zu je drei Läufen a 45 sec. pro Starter.

David
David

Zwischen den Läufen hatte man genug Zeit um die anderen Fahrer anzufeuern, Musik zu hören und jede Menge Quatsch zu machen.

Christoph
Christoph

Die Ergebnisse vom KCWD sind:

K1Jugend Männlich

Daniel Grunau, Platz 7
Christoph Schmeing, Platz 8
Nils Zengler, Platz 10
Patrick Gödecke, Platz 11

Daniel
Daniel

K1Männlich

Ansgar Linder, Platz 14
Nico Gottszky, Platz 16
David Nauermann, Platz 19

Ansgar
Ansgar

K1 Weiblich

Luisa Heinen, Platz 3

Luisa
Luisa

Nach den Wettkämpfen ging es für alle zum Bootshaus des WSC Bayer Dormagen. Die Idee, zum  Zwischenstopp beim Supermarkt, hatten nicht nur wir, es haben auch viele andere Autos mit Booten den Parkplatz besiedelt.

Patrik
Patrick

Am Bootshaus wurde der Grill angeschmissen und mit allen gemütlich zusammen gesessen. Nach der Siegerehrung haben wir bei der Verlosung tolle Sachpreise gewonnen.

Lagerfeuer am Abend
Lagerfeuer am Abend

In der Zwischenzeit haben kleine Feuerteufel schon ein riesiges Lagerfeuer angezündet, welches bis zum nächsten Morgen gebrannt hat. Um Mitternacht wurde dann noch Patricks Geburtstagskuchen vernascht und ein wenig gefeiert.

Patrik´s Geburtstagskuchen
Patrick´s Geburtstagskuchen

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag mit ganz viel Spaß!

 

Text: Luisa, Bilder: David, Nico